Wie finanzieren wir uns?

Die große Geldfrage: in unserem Fall teilt sich die Finanzierung in zwei: 

  1. Einerseits werden wir einen  Bankkredit aufnehmen. Dieser Kredit deckt jedoch nur ca. 2/3 des Kaufpreises und setzt zudem voraus, dass 1/3 als Eigenkapital vorhanden ist. 
  2. Aus diesem Grund sind wir auch auf Sie angewiesen! In Form von Direktkrediten (Nachrangdarlehen), können Sie uns unterstützen. Direktkredite sind viele kleine (und auch größere) Beträge, die uns Unterstützer*innen für einen festgelegten Zeitraum zu niedrigen Zinsen leihen. Dabei können Menschen, die das Projekt kennen und unterstützenswert finden, Ersparnisse direkt bei der Haus-GmbH anlegen. Dies passiert ohne Bank, die ihre Kosten und Gewinnspanne bezahlt haben will. Das macht den Bankkredit zwar nicht überflüssig, jedoch schließt eine ausreichende Zahl an zinsgünstigen Direktkrediten  die Finanzierungslücke und hält die Mieten auf erträglichem Niveau.


Mehr über Direktkredite erfahren sie hier.